5 Achs Fräsmaschine – verschiedene Serien zur Auswahl

Fräsmaschinen dienen der Bearbeitung von Werkstücken und zählen demnach zu den spanenden Werkzeugmaschinen. Das Hauptmerkmal einer Fräsmaschine ist, dass das Werkzeug angetrieben wird, während das zu bearbeitende Werkstück eingespannt ist. Das Fräsen ist dem Bohren sehr ähnlich. Jedoch stehen beim Fräsen mindestens drei Vorschubrichtungen zur Verfügung, während es beim Bohren lediglich eine ist. Bei einer 5-Achs-Fräsmaschine von HYUNDAI WIA stehen fünf verschiedene Freiheitsgrade, die sogenannten Achsen, zur Verfügung. Bei diesen Maschinen lässt sich der Werkstücktisch sowie die Werkzeuge drehen und schwenken. Das hat zur Folge, dass diese Anlagen für die Bearbeitung von komplexeren Bauteilen hervorragend geeignet ist. Bei modernen Maschinen, die hauptsächlich zur Bearbeitung von schweren Werkstücken dienen, kommt häufig die Gantry-Bauweise zum Einsatz. Bei dieser Bauweise führt das Werkzeug alle notwendigen Bewegungen aus, die die Belastungen auf die Maschine reduziert. Bei dem CNC Bearbeitungszentrum mit 5 Achsen setzen viele Hersteller auf eine modifizierte Gantry-Bauweise mit schwenkbaren Werkstücktischen. Für die Bewegung der Achsen kommen Servomotoren zum Einsatz, die über Gewindestangentriebe die Bewegung an die Schlitten weiterleiten. Bei hochwertigen Maschinen kommen hier Kugelgewindetriebe zur Anwendung. Diese haben zwischen Schraube und Mutter kleine Kugeln eingefügt, die dazu führen, dass weniger Reibung bei der Bewegung der Achsen durch das Abrollen der Kugeln auftritt. Damit können größere Bewegungsgeschwindigkeiten realisiert werden und es tritt weniger Verschleiß auf. Des Weiteren wird eine exaktere Positionierung der Achsen erreicht, da der sogenannte Stick-Slip-Effekt, also das Ruckgleiten von gegeneinander bewegten Festkörpern, dadurch vermieden wird. Sprechen Sie uns bei weiteren Informationswünschen gerne an!

5-Achs-Fräsmaschine als Bearbeitungszentrum

Ein Bearbeitungszentrum ist eine CNC (Computerized Numerical Control) gesteuerte Maschine zur Komplettbearbeitung von Werkstücken. Dabei ist es das Ziel der Hersteller, Standzeiten möglichst zu verhindern und somit ein häufiges Umspannen des Werkstücks zu vermeiden. Das gesamte Bauteil soll in einem Bearbeitungsdurchgang komplett bearbeitet werden. Das verkürzt nicht nur die Fertigungszeiten, sondern sorgt auch für eine bessere Genauigkeit der fertigen Bauteile. Oft geht der Funktionsumfang dieser Maschinen über den des normalen Fräsens hinaus. So sind mittlerweile auch Drehbearbeitungen von Werkstücken mit einer 5-Achs-Fräsmaschine möglich. Dieses Verfahren wird als Interpolationsdrehen bezeichnet, bei dem durch die gleichzeitige Bewegung von Werkstück und angetriebenem Werkzeug die Bearbeitung in einer Drehmaschine nachgeahmt wird. Ein Bearbeitungszentrum mit 5 Achsen lässt sich mit anderen Maschinen verketten und so kann auf einfachem Wege eine sehr effiziente und zudem eine flexible Fertigung aufgebaut werden.

Das Fräsmaschinenangebot von HYUNDAI WIA

Bei der DREHERtec GmbH finden Sie Fräsmaschinen in den unterschiedlichsten Bauweisen und Ausführungen unseres Partners HYUNDAI WIA. Im Folgenden stellen wir Ihnen die Maschinen für die vertikale Bearbeitung vor. Im Bereich der schnellen Geschwindigkeiten stehen bei HYUNDAI WIA sechs verschiedene Serien von vertikalen Bearbeitungszentren zur Auswahl. Bei der vertikalen 5-Achs-Fräsmaschine haben Sie ebenfalls die Wahl zwischen verschiedenen Serien. Vor allem für den Werkzeug- und Formenbau bzw. Produktion werden CNC Fräsmaschinen eingesetzt. Auch hier bieten Ihnen die Experten in Sachen Werkzeugmaschinen, DREHERtec GmbH, eine breite Produktpalette an Maschinen von HYUNDAI WIA. Informieren Sie sich jetzt!

Bearbeitungszentrum auf 5 Achsen: FD Serie und F400/500 Serie

Bei dieser Anlage handelt es sich um ein High-Tech-Bearbeitungszentrum mit Fahrständer. Das bedeutet, dass der Ständer, das Werkzeug, die gesamten Bewegungen ausführt. Die Hauptspindel ist mit hochpräzisen P4-Schrägkugellagern ausgestattet, was für besonders feine Fertigungstoleranzen sorgt. Die Anlage verfügt über einen Doppeltisch, sodass zwei Bauteile in einem Durchgang, ohne Umspannen, abgearbeitet werden können. Ein moderner Servo-ATC (Automatic Tool Changer) ermöglicht zudem einen schnellen Werkzeugwechsel in dieser Klasse. Der Wechselvorgang dauert bei allen Maschinen der FD Serie nicht länger als 4,3 Sekunden. Der Werkzeugrevolver umfasst insgesamt 24 Werkzeuge. Die Anlage ist daher für große und schwere Bauteile optimal geeignet. So können beispielsweise mit der F600D Werkstücke mit bis zu 400 kg und Abmessungen von 800x600x600 mm bearbeitet werden. Bei der größeren Anlage F500/50 ist es möglich Bauteile mit 1100x510x635 mm und einem Maximalgewicht von 800 kg zu fertigen.

Die F650 Serie – 5-Achs-Fräsmaschine

Bei der F650PLUS handelt es sich um eine 5-Achs-Fräsmaschine, mit der mehrere Bauteilen gleichzeitig bearbeitet werden können. Das Werkzeug kann sich dabei nur in einer Richtung, nämlich nach oben bzw. unten bewegen. Der Werkstücktisch kann in zwei Achsen geradlinig bewegt werden. Zusätzlich lässt dich das Werkstück schwenken und drehen, was die Möglichkeiten der Bearbeitungen deutlich erhöht. Der Spindelstock ist mit Hochpräzisions-Schrägkugellager ausgestattet. Die Anlage deckt Verfahrwege von 1400x660x635 mm in den Achsen X, Y und Z ab und kann Bauteile mit höchstens 1300 kg aufnehmen. Eine aktuelle Servo-ATC-Implementierung sorgt auch bei diesem Bearbeitungszentrum für einen schnellen Werkzeugwechsel.

Bearbeitungszentren der KF-Serie

Diese Anlagen besitzen drei Achsen, wobei sich die Z-Achse auf der Hauptspindel befindet. Bewegungen entlang der X- und Y-Achse erfolgen über den Werkstücktisch. Es stehen 30 Werkzeuge zur Verfügung. Durch die sehr hohe Schnellvorschubrate von 36 m/min (bei der Serie KF4600) in jeder Achse werden die Zeiten für die Verfahrwege enorm verkürzt. Damit lässt sich die Produktivität und die Effizienz der Fertigung erheblich verbessern, da die sogenannten not-cutting-Zeiten fast eliminiert werden. Diese Maschinen eignen sich somit optimal für Werkstücke, bei deren Abarbeitung häufig leere Verfahrwege auftreten.

5-Achs-Fräsmaschine für Formenbau

Ein weiterer wichtiger Anwendungszweck einer 5-Achs-Fräsmaschine liegt im Werkzeug- und Formenbau. Formen werden für die Herstellung von Gussteilen benötigt und können dabei sowohl aus Kunststoff als auch aus Metall bestehen. Gerade für größere Stückzahlen ist es meistens sinnvoller die Bauteile durch ein Gießverfahren herzustellen, statt jedes Teil einzeln zu fräsen. Besonders bei sehr komplexen Werkstücken bevorzugt man das Verfahren einmal eine Gussform herzustellen und diese dann für die Serienproduktion zu nutzen. Die Formkonturen sind meistens sehr genau und stellen somit besondere Anforderungen an die Werkzeugmaschinen, mit denen die Formen gefräst werden. Die vertikalen Hochgeschwindigkeits-Bearbeitungszentren von HYUNDAI WIA ermöglichen es Ihnen hohe Genauigkeit und beste Qualität für die Verarbeitung der Formen zu erreichen. Die Anlagen von HYUNDAI WIA sind in Protalbauweise ausgeführt. Hier wird der Fräskopf an einem Querbalken zwischen zwei Ständern geführt. Dadurch ist die Positioniergenauigkeit des eingesetzten Werkzeuges bei diesen Bearbeitungszentren sehr hoch, was für den Formenbau besonders wünschenswert ist. Die Maschine Hi-MOLD560/5A verfügt zusätzlich über einen eingebauten Tisch mit fünf Achsen für verschiedenste Bearbeitungsmöglichkeiten. Weitere Maschinen mit fünf Achsen für den Formenbau sind die Hi-MOLD560/5A und die Hi-MOLD750/5A. Diese verfügen über hochexakte Hauptspindeln mit ultrapräzisen Schrägkugellagern.